Wo die Handelswege zusammenfließen.

Das erstmals im Jahr 794 erwähnte „Franconofurt‟ entwickelte sich zu einem zentralen Handels- und Messeplatz mit florierendem Börsenwesen. Heute ist Frankfurt einer der führenden europäischen Unternehmensstandorte. Hier wird nicht nur gehandelt, sondern u. a. auch geforscht, bewertet und produziert.

Chemie- und Pharmabranche
Logistik und Verkehr
Informations- und Kommunikationstechnik
Messe Frankfurt

Immer auf Kurs: die Finanzbranche.

  • Mit der Europäischen Zentralbank, der Deutschen Bundesbank, etwa 258 Kreditinstituten und rund 8.400 Finanzdienstleistern in der Region ist Frankfurt das europäische Finanzzentrum.
  • Die Frankfurter Wertpapierböse gehört zu den weltweit größten Handelsplätzen für Wertpapiere.
  • Der neue Fintech-Hub TechQuartier, eine Initiative der Stadt Frankfurt und der Goethe-Universität, fördert die Ansiedlung von Start-ups im Bereich der Finanztechnologie zum gemeinsamen Netzwerken und Entwickeln.
  • Die Versicherungsbranche zeigt Präsenz: mit der „European Insurance and Occupational Pensions Authority‟ (EIOPA) und 160 Versicherungen.

Mehr zu diesem Thema

Die Formel stimmt: Chemie- und Pharmaunternehmen.

  • Die gesamte chemische und pharmazeutische Wertschöpfungskette wird in der Rhein-Main-Region abgedeckt, einschließlich aller Dienstleistungs- und Infrastrukturanbieter.
  • Hier siedeln bedeutende Global Player der Chemie- und Pharmabranche. Allein der Industriepark Höchst ist Standort von mehr als 90 Unternehmen mit 22.000 Mitarbeitern.
  • Die internationale Leitmesse der chemischen Technik und Prozessindustrie Achema findet auf dem Frankfurter Messegelände statt.

Mehr zu diesem Thema

Schwer unterwegs: Logistik und Verkehr.

  • In der Rhein-Main-Region werden der internationale Luft-, Straßen- und Schienenverkehr sowie die Binnenschifffahrt durch moderne Schnittstellen verbunden.
  • Der Frankfurter Flughafen gehört zu den Top Ten der internationalen Frachtflughäfen. Mit 24.000 t Fisch wird hier jährlich mehr Frischfisch umgeschlagen als im Hamburger Hafen.
  • Die Branche der Logistik- und Verkehrsdienstleistungen stellt die meisten Arbeitsplätze in der Region.
  • Unternehmen und Forschungszentren wie das House of Logistics & Mobility geben zukunftsweisende Impulse.

Mehr zu diesem Thema

Das Silicon Valley Europas: Informations- und Kommunikationstechnik.

  • Über 40 Prozent des Umsatzes der 100 leistungsstärksten Software-Unternehmen Europas werden in und um Frankfurt erwirtschaftet.
  • Alle führenden Telefongesellschaften, dynamische Start-ups und renommierte Institute wie z. B. das Fraunhofer Institut für Sichere Informationstechnologie befinden sich in der Rhein-Main-Region.
  • Rund 85 % des nationalen und 35 % des europäischen Internetverkehrs laufen über die Mainmetropole mit ihrem Internet-Knoten DE-CIX. Gemessen am Datendurchsatz ist er der größte der Welt.

Mehr zu diesem Thema

Weltweite Begegnungen: die Messe Frankfurt.

  • Die Messe Frankfurt GmbH ist einer der größten Veranstalter von Messen. Die Unternehmensgruppe ist in mehr als 160 Ländern präsent und organisiert Messen weltweit.
  • Einer der größten Messeplätze weltweit: Allein im Jahr 2015 fanden auf dem unternehmenseigenen Messegelände 36 Messen mit rund 37.300 Ausstellern und mehr als 1,23 Millionen Besuchern statt.
  • Hohe Standards bei Veranstaltungen, in der Infrastruktur und bei Dienstleistungen sichern die Qualität der Messe Frankfurt.

Mehr zu diesem Thema